Rechte an den Texten

Selbstverständlich hinterlege ich meine Bücher bei einem Notar, was mir sichert, dass niemand ungestraft ein Plagiat verfassen kann.

Wer also gedenkt auf Basis meiner Ideen selbst einen Roman über Vergelter und Differenz, mit einer Stadt namens Kyrillion und einem Hauptcharakter namens Ryon, dessen Mutter aus der Verwaltung stammt, zu schreiben, dem soll gesagt sein: Wir sehen uns vor Gericht.

 

Selbstverständlich ist es euch nicht erlaubt meine Texte als eure eigenen auszugeben und Profit aus ihnen zu schlagen. Da ich die Texte hier veröffentliche und Google nichts vergisst, ist nachweisbar, dass ich Verfasser und somit Urheber meiner Romane und Kurzgeschichten bin.

Wen Genaueres interessiert: https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/

 

 

Texte herunterladen und verschicken

Natürlich könnt ihr meine Kurzgeschichten und die Leseprobe meines Manuskripts "Die ewige Differenz – Freie Vergeltung" auch einfach so weiterschicken, aber wenn ihr eines schönen Tages die restlichen 580 Seiten von "Freie Vergeltung" oder die anderen sechs Bücher der Reihe lesen wollt, dann geht das nur, wenn genügend Leute diese Webseite besuchen und sich meine Texte auf Youtube anhören. Nur so können wir den Verlagen beweisen, dass Human Enhancement zu viel Potential hat um stattdessen den einsmillionsten Tolkien-Abklatsch zu drucken.

 

Außerdem will ich hiermit festhalten, dass Verletzungen am Urheberrecht, welches ich an den von mir verfassten und hier veröffentlichten Texten habe, zusätzlich mit Kopfnüssen geahndet werden.